Folge mir:
Switch to:

Kommunikation - Reden vs. Chatten

Kommunikation ist ein sehr umfangreiches Thema und hat sich zusätzlich auch in diesem besonderen Jahr noch sehr verändert.

Kommunikation ist ja immer im Wandel, mal durch neue Technik, mal durch gesellschaftliche Veränderungen oder halt durch neue Kommunikationsmittel. Die Art wie wir miteinander kommunizieren hat sich in den letzten 20 Jahren mit “High Speed” statt in Normalgeschwindigkeit verändert. Trotzdem, finde ich, hat die Pandemie das Ganze noch mal auf ein neues Level gehoben.


IN PANDEMIE ZEITEN

Auf einmal funktioniert Kommunikation in einer Art und Weise “digital”, die vorher nicht vorstellbar gewesen wäre. Im Kleinen konnten doch im ersten Lockdown oft Oma und Opa nur noch via Video Call Kontakt zu Kindern und Enkeln haben. Im “Großen”, in der Arbeitswelt, funktionieren auf einmal Projektmeetings, Mitarbeitergespräche aber auch Geschäfts- und Aufsichtsratssitzungen komplett digital. Und auch auch die Mächtigen unseres Landes und dieser Welt haben so manche Entscheidung auf einmal per Videokonferenz diskutiert und diese Welt gelenkt.


MEDAILLE HAT IMMMER ZWEI SEITEN

Wie immer gibt es eine gute und eine schlechte Seite der gleichen Medaille. Ich persönlich finde es toll, dass digitales Arbeiten so einen Schub bekommen hat und vieles neu gedacht wurde, alte Mythen über das Arbeiten zu Hause endlich wiederlegt werden konnten und ich glaube und hoffe, dass dies einen nachhaltigen Einfluss auf unsere Arbeitswelt haben wird.

Andererseits habe ich auch gemerkt, dass etwas verloren geht in der Kommunikation miteinander. Wir chatten, texten, mailen und verstecken uns so manches mal, wie ich finde, hinter diesen Möglichkeiten. Denn wie viel einfacher ist es kritische Themen per Textnachricht oder WhatsApp Chat / Sprachnachricht zu formulieren ohne seinem Gegenüber dabei in die Augen sehen zu müssen. Und wenn wir dann mal telefonieren oder per Video Call miteinander reden ist es oft auf das sachlich, wesentliche reduziert.


DER MIX MACHT ES

Ich finde es eine große Herausforderung in der Pandemie Situation mit allen Möglichkeiten, die wir haben, den richtigen Kommunikations-mix zu finden. Sowohl beruflich, mit Kunden oder im Team, als auch privat in der Famile und unter Freunden. Denn auch „liebe Grüße“ sind per Textnachricht, auch mit Herzchen Emoji, einfach nicht so authentisch wie direkt ausgesprochen oder gaaaaanz altomodisch per Brief handgeschrieben.


ZUSAMMENFSSUNG

Wie habt ihr euren Weg damit gefunden, schreibt gerne in die Kommentare. Ich würde mich auf einen aktiven Austausch freuen, vielleicht können wir so alle uns voneinander was abgucken.

Damit das Wesentliche bei all diesen Möglichkeiten nicht verloren geht: Kommunikation...


Foto: Volodymyr Hryshchenko on Unsplash

Newsletter

Trage deine E-Mail ein und erhalte unseren Newsletter.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?


© rurton              

Newsletter? E-Mail eintragen: