Folge mir:
Switch to:

Vorproduktion (Pre-Production) – Was ist das und warum ist das wichtig?

Jede Musikproduktion startet eigentlich gleich, nämlich zunächst mal mit dem Erstellen einer Art „Layout Session“, der sogenannten Vorproduktion oder auch „Pre-Production“!
Es werden hierbei das Tempo, die Tonart, das grobe Arrangement und alle Details festgelegt. Ziel ist es, dem Auftraggeber ein grobes „Bild“ vom späteren finalen Produkt zu geben um dann in die Produktion einzusteigen. Hierbei steht nicht die Qualität der Aufnahmen im Vordergrund oder die Performance des Musikers, sondern es geht einzig und allein um das Erstellen eines groben Gerüsts.
Gehen wir mal auf eine Situation ein, die immer wieder in einem Tonstudio für Musikproduktion stattfindet, eine Band gibt eine Produktion in Auftrag:

 

VOR DER VORPRODUKTION

Was gilt es vorher mit den Bandmitgliedern abzuklären um das mit in die Arbeit an der Vorproduktion einfliessen lassen zu können?

– Songs
Wieviele Songs sind fertig? Soll es ein komplettes Album oder eine EP werden. Es sollten wesentlich mehr Songs fertig sein als auf die Platte passen um sich später für die besten Songs zu entscheiden.

– Instrumente
Welche Instrumente sind in der Band vorhanden und gibt es Wünsche was zusätzlich in der Produktion zu hören sein soll?

– Vocals
Wieviele Sänger gibt es in der Band? Gibt es nur eine Lead Vocal oder übernehmen andere Bandmitglieder manchmal auch die Lead Vocals? Wer sing die Backing Vocals?

– Idee Sound
Gibt es Referenz Tracks, die aufzeigen wie die spätere Produktion mal klingen soll?

– Produzent
Soll der Audio Engineering nur technisch arbeiten oder ist ein Eingriff in die Musik als Produzent gewünscht?
Dann kann es losgehen und die eigentliche Vorproduktion startet für jeden einzelnen Song.

 

IN DER VORPRODUKTION

Was sind die 5 wichtigsten Punkte, die mit einer Vorproduktion für einen Song festlegt werden sollten?

1) Tonart
Die Tonart hat einen direkten Einfluss auf die Stimmung des Songs und natürlich auf den oder die Sänger.

2) Tempo und Taktart
Das richtige Tempo für einen Song zu finden kann manchmal gar nicht so einfach sein. Es entscheidet, genau wie die Tonart, darüber wie sich der Song später „anfühlt“.

3) Struktur (Intro, Verse A, PreChorus, …)
Damit wird die genaue Länge und der Ablauf des Songs komplett vordefiniert.

4) Arrangement
Welches Instrument steht im Vordergrund, welche Stilrichtung entsteht durch das Arrangement?

5) Klick Track
Hier können zum Beispiel bestimmte Einzähler oder Stellen, an denen kein Klick benötigt wird weil ein „ritardando“ stattfindet, programmiert werden.

Das bedeutet natürlich nicht dass alles fest in Stein gemeißelt ist, denn innerhalb einer Produktion kann auch nochmal was geändert werden, aber es legt den Grundstein für alle späteren Entscheidungen und Wünsche.

 

ZUSAMMENFASSUNG

Nicht jeder Produktion im Studio muss eine Vorproduktion vorangegangen sein. Ein Singer- Songwriter, der sich selbst auf dem Klavier oder der Gitarre begleitet braucht zum Beispiel nicht zwingend eine.
Aber jede größere Produktion mit einer Band für eine EP oder ein Album sollte mit einer Vorproduktion starten. Um Kosten zu senken und nicht zu viele Studiotage nachher auf der Rechnung zu haben, kann das natürlich auch einfach im Proberaum oder im Homestudio stattfinden. Manchmal hilft es aber auch die Vorproduktion mit dem späteren Produzenten zusammen zu machen. Das kann man nicht verallgemeinern und sollte immer im Einzelfall entschieden werden.
Hast du schonmal eine Vorproduktion gemacht oder kennst du das gar nicht? Schreib mir doch bitte einfach in die Kommentare.

 

#rurtonstudio #rurton #tonstudio #markuswimmer #marcelstoffels #schulbuch #lehrbuch #hörbuch #audiomaterialien #audiomaterial #bildungsbereich #musikproduktion #sprachproduktion #hörspielproduktion #hörbuchproduktion #rurtonblog #blog #bloggen #server #preproduction #vorproduktion #layout #skizze

Newsletter

Trage deine E-Mail ein und erhalte unseren Newsletter.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?


© rurton              

Newsletter? E-Mail eintragen: