Folge mir:
Switch to:

Was macht eigentlich diese GEMA?

„Die GEMA ist ja sowas wie ein polnisches Inkassounternehmen!“, das ist der Eindruck den die meisten Leute von der GEMA haben, die sich noch nie näher mit dem Thema GEMA beschäftigt haben. Woher kommt das? Naja, das liegt wohl daran dass sie meist mit etwas negativem in Verbindung gebracht wird: Da waren die zahlreichen Videos auf YouTube mit der bekannten roten Sperrtafel „Dieses Video kann in ihrem Land aus urheberrechtlichen Gründen nicht wiedergegeben werden!“ Oder aber das in der Presse breit getretene Thema, dass die GEMA KiTas abgemahnt hat. Die Negativ-Liste kann man beliebig erweitern…
Die gesperrten Videos auf YouTube sind Geschichte weil YouTube (Google) und die GEMA sich geeinigt haben. Kindergärten werden sicherlich auch weiterhin angeschrieben, denn die öffentliche Aufführungen und das Kopieren von Noten von urheberrechtlich geschützten Liedern ist melde- und abgabepflichtig.
Aber warum das alles und wer ist die GEMA und was macht sie wirklich?


DEFINITION

Ein Blick in den Wikipedia Eintrag zur GEMA bringt ein wenig Licht ins Dunkel:
„Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) ist weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik. Sie verwaltet in Deutschland die Nutzungsrechte aus dem Urheberrecht von ungefähr 70.000 Mitgliedern (Komponisten, Textdichtern und Musikverlegern) sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt.“
Die GEMA ist also eine sogenannte „Verwertungsgesellschaft“ und vertritt treuhänderisch Ihre Mitglieder und setzt ihre Rechte und Berechtigungen durch. Sie schützt das sogenannte „geistige Eigentum“ und fordert bei einer Nutzung einen definierten Lohn ein.
Möchte man als Nutzer von urheberrechtlich geschützter Musik auf der sicheren Seite sein, kamen man sich mit einer entsprechenden Abgabe an die GEMA legalisieren.
Durch gegenseitige Verträge mit entsprechenden Gesellschaften auf der ganzen Welt kann die GEMA eine weltweite Abdeckung garantieren.


FAKTEN

– Rechtsform
Die GEMA ist keine Firma oder Gesellschaft sondern rein rechtlich ein Verein. Somit darf sie auch per Gesetz kein Gewinn erwirtschaften.
– Angestellte
Um die 1000 Beschäftigte hat die GEMA und sie muss sich auch immer wieder den Vorwurf eines zu großen und zu teuren Verwaltungsapparat gefallen lassen.
– Gründung
1933 gründete sich die sogenannte „Stagma“ der Vorläufer der heutigen GEMA. 1947 erfolgte dann die Umbenennung.
– Mitglieder
Komponisten, Texter und Musikverlage bilden die 70.000 Mitglieder der GEMA.
– Standort
Die GEMA hat ihren heutigen Hauptsitz in der Hauptstadt Berlin.


WANN

Die GEMA nimmt also ihre Arbeit bei jeder Veröffentlichung urheberrechtlich geschützter Musik auf. Dies gilt bei öffentlicher Aufführung von Musik und jeglicher Veröffentlichung von Datenträgern oder Online Inhalten.


WIE

Die GEMA darf ja nun als Verein keinen Gewinn erwirtschaften. Sie schüttet also, nach Abzug der Verwaltungskosten von ca. 15% aller Einnahmen, komplett wieder an ihre Mitglieder aus. Das erfolgt auf der Basis festgelegter Tarife, die zwar öffentlich zugänglich sind, aber genauso undurchschaubar wie der Nebel in London. Am besten ruft man einfach mal bei der GEMA an. Die sind an der Hotline sehr freundlich und hilfsbereit und finden immer eine Lösung.


WER

Die Mitgliedschaft ist natürlich keine Pflicht für Kreative in der Musikbranche, aber die Durchsetzung der Rechte bei jedem einzelnen Nutzer ist wenn man alleine auf sich gestellt ist eigentlich überhaupt nicht möglich. Da draußen gibt es einfach zu viele Fernsehsender, Radiostationen, Discotheken und Presswerke.


ZUSAMMENFASSUNG

Die GEMA vertritt, auf Grund des Urheberrechts, die Nutzungsrechte ihrer Mitglieder in Deutschland. Sie könnte sicherlich etwas an ihrer eigenen negativen Aussendarstellung arbeiten und mehr ihre sehr wichtige, positive Arbeit nach aussen kehren.

#rurtonstudio #rurton #markuswimmer #marcelstoffels #schulbuch #lehrbuch #hörbuch #audiomaterialien #audiomaterial #bildungsbereich #musikproduktion #sprachproduktion #hörspielproduktion #hörbuchproduktion #rurtonblog #blog #bloggen #gema #wasistdiegema #wasmachtdiegema #inkassounternehmen #polnischesinkasso

Newsletter

Trage deine E-Mail ein und erhalte unseren Newsletter.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?


© rurton              

Newsletter? E-Mail eintragen: